Nicht anfassen!

Der Theaterkurs der Jahrgangsstufe Q1 führt unter der Leitung von Martin Turowsky im laufenden Schuljahr das Stück „Nicht anfassen!" auf. Die Vorstellungen finden am 17. und 18. Juni jeweils um 19:30 Uhr in der Aula des Gymnasiums statt. Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Aufführungsdauer des Stückes beträgt voraussichtlich ca. 90 Minuten.

In diesem Jahr erlaubt sich der Theaterkurs gleichsam einen kleinen künstlerischen Kommentar zum Thema „Inklusion". Wir spielen ein Stück in der Tradition von Romanen und Filmen, die geistig behinderte, verhaltens- oder entwicklungsgestörte Menschen in den Mittelpunkt oft anrührender, tragikomischer Plots stellen wie „Einer flog übers Kuckucksnest", „Rain Man", „vincent will meer" oder „Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone". Das Stück heißt „Nicht anfassen!" und basiert auf dem preisgekrönten schwedischen Spielfilm „Im Weltraum gibt es keine Gefühle" (2010), zu dem wir eine eigene Bühnenfassung geschrieben haben. Darin geht es um den jungen Simon, einen Asperger-Autisten, der zunächst mit seinem älteren Bruder Sam und dessen Freundin Frida in eine Dreier-WG zieht. Nach dem Scheitern dieser Wohngemeinschaft sowie der Trennung Sams und Fridas setzt er sich in den Kopf, für Sam eine neue Freundin zu suchen: ein kühnes Unterfangen für einen jungen Mann, dem zwischenmenschliche Beziehungen ein Rätsel sind und der vor Gefühlen in der Regel Reißaus nimmt, indem er sich in die kalkulierbare Welt mathematischer Formeln und astrophysikalischer Gesetzmäßigkeiten flüchtet.

Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Freunde, Verwandte und natürlich auch auswärtige Gäste sind herzlich eingeladen.