Top

Schulbesuch

Besuchs- und Fortbildungsangebot für Schulen

Das Gymnasium Harsewinkel blickt nun auf fast 3 Jahre Erfahrung mit dem Einsatz von Tablets im Unterricht zurück. Von der Ausstattung der Schule und der Klassenräume mit Apple TVs und Beamern über die Einführung eines pädagogischen Netzes, Ausstattung aller Kolleginnen und Kollegen mit iPads bis hin zur 1:1 Ausstattung von mittlerweile zwei kompletten Jahrgängen (7 und 8) haben wir in dieser Zeit viele Erfahrungen sammeln können. Wir haben unser pädagogisches Konzept weiterentwickelt, zeitgemäße Lernformen erprobt und unsere Fachcurricula an den Medienkompetenzrahmen angepasst.  Sicherlich ist unser Entwicklungsprozess noch nicht abgeschlossen, und es wird noch über Jahre Weiterentwicklungen geben, die sich neuen Gegebenheiten anpassen. Aber wir stellen uns mit Freude diesen Herausforderungen der Schulentwicklung, vor allem im pädagogischen Bereich und im Bereich der Weiter- und Fortbildung aller Kolleginnen und Kollegen.

Um anderen Schulen die Gelegenheit zu geben, an unseren Erfahrungen teilzuhaben, bieten wir Ihnen an, unsere Schule zu besuchen und sich selbst ein Bild davon zu machen, wie die Einbindung der Digitalisierung in schulische Prozesse und der Unterricht unter den Bedingungen der Digitalisierung am Gymnasium Harsewinkel erfolgreich umgesetzt werden konnte. Wir veranschaulichen Ihnen dabei UNSEREN Weg (der sicherlich nur einer von vielen ist) und hoffen, so anderen Schulen eine Möglichkeit aufzeigen zu können, wie man dieses große und komplexe Vorhaben der „Digitalisierung als Motor für Schulentwicklung“ angehen kann.

Unser „Grundpaket“ beinhaltet dabei folgende Bausteine:

  • Übersichtsvortrag und Einführung in die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Einbindung von digitalen Endgeräten in den Schulalltag
  • Unterrichtshospitation in unterschiedlichen Fächern und mehreren Klassen mit 1:1 Ausstattung, Beobachtungen des Unterrichtsalltags
  • Unterrichtsentwicklung unter den Bedingungen der Digitalisierung (neue Unterrichtsformate, kollaboratives Arbeiten, neue Prüfungsformate etc.)
  • Fortbildungsentwicklung und Fortbildungskonzept

Gerne können Sie noch weitere Interessensschwerpunkte festlegen und wir gehen auf Ihre Fragen ein (z.B. zum pädagogischen Netz, zur Ausstattung und Finanzierung, zur Verwaltung der Geräte, zur Unterrichtsentwicklung oder zum Fortbildungskonzept). Zudem binden wir auf Wunsch und wenn es sich anbietet gern externe ReferentInnen per Videokonferenz ein.

Bei Interesse an einem Schulbesuch bei uns melden Sie sich doch bitte per Mail bei unserer Fortbildungsbeauftragten Frau Sandra Wessel (wes@gym-hsw.de).

Bitte geben Sie uns in Ihrer Mail schon ein paar Informationen über den derzeitigen Entwicklungsstand bezüglich Digitalisierung an Ihrer Schule. Wenn Sie besondere Interessen oder Schwerpunkte haben, können Sie diese auch schon nennen. Sollten Sie darüber hinaus auch noch ein paar Terminvorschläge machen, können wir einen Besuch bei uns schnellstmöglich planen. Freie Termine finden Sie hier: http://bit.ly/Besuchskalender.

Bald:

Wir freuen uns auf Sie.

Sandra Wessel

Fortbildungsbeauftragte

E-Mail: wes@gym-hsw.de

Fächer: Englisch, Spanisch

FAQ

In der Regel „verkraften“ wir bis zu 6 Personen. Bei größeren Gruppen wird die Hospitation im Unterricht immer schwierig – unseres Erachtens reicht das allerdings auch aus, da diese gut als Multiplikatoren dienen können.

Idealerweise eine paritätisch besetzte Gruppe aus: Schulleitung, LehrerInnen, Eltern und der Schulverwaltung

Normalerweise fangen wir um 8 Uhr an und enden um ca. 13 Uhr.