Top

Spanisch

Spanisch gehört zu einer der bedeutendsten Weltsprachen. Zirka 400 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Spanisch als Muttersprache, in 21 Ländern der Erde gilt Spanisch als Amtssprache und ist die die offizielle Sprache vieler internationaler Organisationen. Das Beherrschen dieser Weltsprache kann also durchaus die Berufschancen in einer globalisierten Welt steigern, in jedem Fall ermöglicht sie intensive Kulturerlebnisse, denn gelungene Kommunikation erleichtert interkulturelle Erfahrungen – nicht nur im Urlaub.

Zu Beginn der Jahrgangsstufe 8 werden zunächst schrittweise die kommunikativen, landeskundlichen und interkulturellen Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler geschult. Der Erwerb eines Grundwortschatzes und der basalen grammatischen Fertigkeiten ist eingebettet in Kommunikationssituationen, die typisch für das Lebensalter der Schülerinnen und Schüler, aber auch für das Leben in den anderen Ländern der Zielsprache sind. So lernen die Schüler z.B., wie man sich dort begrüßt und vorstellt, von seinem Alltagsleben (Familie/ Freunde/ Hobbys) erzählt, wie man sich verabredet, telefoniert oder nach dem Weg fragt. Auch Situationen wie Einkaufen, zum Arzt oder ins Restaurant gehen gehören dazu. Es wird dabei mit dem Lehrwerk „A tope“ aus dem Cornelsen Verlag und dem dazugehörigen „Cuaderno de ejercicios“ sowie ­„encuentros ed. 3000“ gearbeitet. Neben den fiktiven Lektionstexten wird immer wieder mit authentischem Material gearbeitet, wie Auszügen aus Jugendromanen, Comics und Filmen, mit Liedern, Rezepten und Tänzen.

Dieses komplexe Zusammenspiel ermöglicht einen schülernahen und spannenden Einstieg in eine neue Sprache, die den Lernern vielfältige Handlungsmöglichkeiten in unserer globalisierten Welt bietet.

Eine dritte Fremdsprache sollten Schülerinnen und Schüler erlernen wollen,
die…

  • sprachbegabt sind, Freude am Sprachenlernen haben und ein Sprachbewusstsein mitbringen.
  • Interesse daran haben, eine weitere Fremdsprache zu erlernen oder durch das Erlernen der neuen Sprache den eigenen Wortschatz und die Ausdrucksfähigkeit (auch in der eigenen Sprache) erweitern wollen. 
  • aufgeschlossen gegenüber Bereichen der Geschichte, Politik und unterschiedlichen Landeskulturen sind. 
  • sich in einer globalisierten Welt mit einer modernen Fremdsprache verständigen wollen.
  • Parallelen zwischen den einzelnen Sprachen entdecken und dabei ihre Allgemeinbildung verbessern sowie ein differenziertes Kulturverständnis erlangen wollen.
Kristina Nettelnstroth

Kristina Nettelnstroth

Fachvorsitzende Spanisch, Koordination Jahrgang EF, Begabungsförderung, Netzwerkkoordination, Studien- und Berufsorientierung

E-Mail: net@gym-hsw.de

Fächer: Spanisch, Deutsch