Smoothies für ein Kinderheim in Indien

Unter diesem Motto startete der Religionskurs von Frau Schwegmann im Juli 2016 ein kleines Projekt. In zwei großen Pausen verkaufte der Kurs selbstgemachte, leckere und frische Smoothies. Der Erlös sollte gespendet werden. Schon vorher hatte sich der Religionskurs dazu entschieden, das Geld an die Aktion „Zukunft für Sarvodaya e.V." - ein indisches Projekt - zu spenden.
„Sarvodaya" bedeutet „menschliche Entwicklung zur Selbstverwirklichung". Der Verein unterstützt Menschen am Rande der nordindischen Gesellschaft.
60% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze, so müssen Kinder schon sehr früh unter schwierigsten Bedingungen im Dorf oder im Wald arbeiten, um etwas zur Familienversorgung beizutragen. Da die Familien kein Geld für Schulkleidung, Hefte und Bücher haben, bleiben 80% der Kinder ohne Schulabschluss. Ein Leben in bitterer Armut ist so vorprogrammiert, nur mit einem Schulabschluss öffnen sich für solche Kinder neue Zukunftsperspektiven.
Der Verein „ Zukunft für Sarvodaya e.V." hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Spenden den Schulbesuch, das Studium und die Berufsausbildung von jungen Leuten zu ermöglichen.
Am 19.09.2016 kam dann Pater Paul in den Unterricht des Kurses, um noch einiges über sein Projekt und Indien zu erzählen. Mit der Geldübergabe von 70€ schlossen wir dieses kleine, tolle Projekt ab. Wir sind uns sicher: Das Geld ist richtig aufgehoben.

Text: Larissa Vorjohann